Trainingsstunden im Fitness-Studio einplanen, ein wenig Zeit für etwas Sozialleben dazwischenschieben ... das Leben ist voller Termine – besonders, wenn man dazu noch ein neues Geschäft führt. In diesem Blogpost werfen wir einen Blick auf das Leben von Jeff, ein fiktiver Café-Inhaber, Hobby-Radsportler und Queen-Fan.

Vom morgendlichen Kaffee bis zum Schlafengehen werden wir ihn begleiten und mehr über Amazon Pay erfahren, eine schnelle Zahlungsart, die keine neuen Kundenkonten oder Passwörter erfordert.

Über Café-Inhaber Jeff [1]

Alter: 44
Vorlieben und Gewohnheiten: 

  1. Er ist ein Gewohnheitstier.
  2. Er schätzt schnelle und einfache Kauferlebnisse.
  3. Er erhält Bestellungen gerne schnell.
  4. Er kann Schnäppchen einfach nicht widerstehen.
  5. Er neigt dazu, Käufe abzubrechen, wenn es zu lange dauert.

 

Jeffs Montag – Ein Tagebucheintrag

9:00 Uhr – Guten Morgen!

Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie verschlafen haben und während Sie aus dem Haus hasten überlegen, ob Sie alles dabei haben, was Sie heute benötigen? So geht es mir heute. Ich war bis Mitternacht wach, um einen meiner Lieblings-Bootcampkurse für diese Woche zu buchen. Sie sind heiß begehrt und die Website des Fitness-Studios stürzt leicht ab. Man muss echt schnell sein, um den Kurs zu buchen, den man möchte! Zum Glück bietet mein Fitness-Studio  Amazon Pay als Zahlungsart an, sodass alles superschnell und -einfach ging.

9:25 Uhr – Fast and furious

Mein Geschäftspartner und ich wechseln uns wöchentlich ab und heute bin ich mit dem Aufschließen des Cafés an der Reihe. Ich wohne nicht sehr weit entfernt, also mache ich meine „Ich bin extrem spät dran“-Playlist an – eine Mischung aus Pumping-Hits aus den Nullerjahren – und schwinge mich auf mein Fahrrad. Das habe ich erst letzte Woche bei Bike24 bestellt und mit Amazon Pay bezahlt, um sicherzustellen, dass dieser teure Kauf versichert war. Ich freue mich auf die „Jungfernfahrt“!

10:00 Uhr – Showtime

Bis Ende des letzten Jahres hatte ich einen typischen „9-to-5“-Bürojob, doch als meine sechsjährige Beziehung abrupt in die Brüche ging, entschied ich mich, meinem Leben eine andere Richtung zu geben und mich an eine neue Herausforderung zu wagen. Also, weg mit den Anzügen, meine neue Uniform ist eine Schürze. Das erinnert mich daran, dass ich eine neue bei Simon Jersey bestellen muss. Ich schalte die Kaffeemaschine an, besuche die Website, gebe meine Bestellung mit Amazon Pay auf und als der erste Gast eintrifft (eine Minute später), habe ich bereits eine E-Mail mit der Zahlungsbestätigung im Posteingang. Einfacher geht‘s nicht.

12:30 Uhr – Mittagspause

Mit dem Trubel all der Gäste, die im Laufe des Tages kommen und gehen, vergeht die Zeit im Café schnell. Und direkt hier habe ich letzte Woche jemanden kennengelernt, den ich heute Abend zu einem ersten Date treffe. Ich habe einen Tisch für zwei in meinem Lieblingsrestaurant gebucht – dort gibt es eine köstliche vietnamesische Pho-Suppe. Ich bin schon so aufgeregt, ihn wiederzusehen, dass ich beim Mittagessen nur einen kleinen Bissen herunterbekomme.  

14:00 Uhr – Neue Ausstattung

Meine Hände sind so trocken; ich muss zukünftig Handschuhe beim Fahrradfahren tragen. Ich finde es lästig, in einem neuen Onlineshop einzukaufen, weil man meistens lange Formulare mit persönlichen Angaben und Kreditkartendaten ausfüllen muss.  Deshalb gehe ich lieber nochmal zu Bike24 zurück und bestelle die Handschuhe über Amazon Pay. Erleichtert stelle ich fest, dass ich schon in ein paar Tagen voll für meinen Weg zur Arbeit ausgestattet sein werde.

15:30 Uhr – Alexa, spiele den Song

Dies ist die ruhigste Zeit im Café und ich fange mit der wöchentlichen Inventur an. Ich gebe zu, das ist nicht gerade meine Lieblingsaufgabe, also sage ich: „Alexa, mach‘ TuneIn Radio an“. Ein Queen-Song tönt aus den Lautsprechern, aber ich kann mich einfach nicht an den Titel erinnern. Bevor ich mir darüber bewusst werde, habe ich bereits gesagt: „Alexa, frage TuneIn Radio, was gerade gespielt wird.“ Es ist „I want to break free“. Ein Klassiker. Ich liebe es, gute Musik zu hören, während ich den Milchvorrat prüfe.

16:45 Uhr – Letzte Minuten

Während ich darauf warte, das Licht im Café für heute auszumachen, kreisen meine Gedanken um mein Date und darum, was der Abend wohl bringen wird. Hoffentlich wird es besser als die beiden Katastrophen letzte Woche. Zurück auf dem Single-Markt zu sein, ist nicht leicht, besonders wenn man über vierzig ist. Ich schließe die Tür ab, setze meinen Helm auf und radle zu den Klängen meiner „Time to go home“-Playlist nach Hause.

18:30 Uhr – Geschniegelt und gestriegelt

Ich mache gern einen guten ersten Eindruck. Ich habe geduscht, mein lockiges Haar gestylt, mein bestsitzendes Hemd gebügelt und die letzten Tropfen Bartöl aus der Flasche aufgetragen. Ich kann Schnäppchen nur schwer widerstehen, und da es gerade ein Angebot auf ParfumDreams gibt, bestelle ich schnell mit Amazon Pay nach und letztendlich kaufe ich zwei. Hey, doppelt hält besser.

23:00 Uhr – Ein Traumdate

Aller guten Dinge sind drei, heißt es. Das Date war ein voller Erfolg, trotz kleiner Startschwierigkeiten. Ich war irgendwie durcheinander gekommen und hatte einen Tisch für einen anderen Abend reserviert, aber zum Glück gab es trotzdem noch einen Platz für uns. Nächstes Mal verwende ich Alexa, das ist garantiert einfacher. Aber es half, das Eis zwischen Tim und mir zu brechen. Wir haben viel gemeinsam und haben sogar die gleiche Uni besucht, allerdings in unterschiedlichen Jahrgängen. Ich würde ihn gerne wiedersehen. Ich bin versucht, mir eine Sendung auf Prime Video anzusehen, bevor ich ins Bett gehe, aber dann erinnere ich mich an die Hektik heute Morgen und treffe eine vernünftige Entscheidung: Zeit, schlafen zu gehen.

Wenn Sie sich mit Jeff identifizieren können oder einfach mehr über Amazon Pay erfahren möchten, entdecken Sie Ihre Möglichkeiten mit Possible with Pay.

 

[1]Interne Personen-Recherche von Amazon Pay.